MotoGP World Championship

MotoGP FP1 Mugello: Vinales-Bestzeit vor Zarco und Rins

28. Mai 2021

Foto: Motorsport Images

Maverick Vinales markiert zum Trainingsauftakt in Mugello die Bestzeit vor Johann Zarco und Alex Rins. Honda im FP1 mit Rückstand.

Bestzeit für Maverick Vinales im ersten Freien Training in Mugello: Der Yamaha-Pilot toppte die sonnige Morgensession mit einer Bestzeit von 1:46.593 Minuten. Johann Zarco (Pramac-Ducati) klassierte sich mit zwei Zehnteln Rückstand als Zweiter. Suzuki-Pilot Alex Rins (+0,359 Sekunden) wurde im FP1 der MotoGP Dritter.

Die nächsten Übertragungen
+ alle Sport-Übertragungen

Der Spanier sorgte in der 45-minütigen Session gleich zu Beginn für den ersten Zwischenfall, als er in Kurve 8 von der Strecke abkam, seine Maschine aber unbeschadet durch das Kiesbett manövrieren konnte. Nach drei Nullern in den letzten Rennen ist es ein wichtiges Wochenende für ihn. Er muss endlich wieder punkten.

Für den Anfang des FP1 der MotoGP bestimmte Michele Pirro das Tempo, der für den verletzten Jorge Martin bei Pramac einspringt. Der Ducati-Testfahrer kennt sich dank zahlreicher privater Tests in Mugello bestens aus und schoss sich entsprechend schnell auf die Strecke ein. Doch mit jeder Runde wurde auch die Konkurrenz schneller.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Helmet, Clothing, Apparel
MotoGP World Championship
Der Italien-GP LIVE

MotoGP FP1: Wer arbeitete woran?

Mehr und mehr Fahrer schrieben 1:47er-Zeiten. Zur Halbzeit des FP1 der MotoGP führten die Yamaha-Teamkollegen Maverick Vinales und Fabio Quartararo das Klassement an. Viele konzentrierten sich in dieser Phase des Trainings auf die Arbeit mit gebrauchten Reifen. Einige testeten Neuerungen an ihren Motorrädern.

So fuhren Brad Binder und Miguel Oliveira Vergleichstests mit einem neuen KTM-Chassis, das bereits beim Jerez-Test zum Einsatz kam. Bei LCR arbeitete Alex Marquez ebenfalls mit einem für ihn neuen Chassis. Er stieg vom reinen Aluminium-Chassis auf die weiterentwickelte Version mit Carbonverstärkungen um.

Erst in der Schlussphase des FP1 der MotoGP geriet die Bestzeit noch einmal unter Druck. Mit frischen Reifen startete eine Reihe von Fahrern einen letzten Zeitangriff. Nun fiel auch die Marke von 1:47 Minuten, die nach Rins auch Zarco und Vinales knackten. Dabei fuhr Zarco anders als seine direkten Gegner mit gebrauchten Reifen.

Honda nicht in den Top 10: Marquez nur 16.

Weltmeister Joan Mir (Suzuki) beendete das Training als Vierter mit knapp sechs Zehntelsekunden Rückstand auf die Spitze. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) und Francesco Bagnaia (Ducati) folgten auf den Plätzen fünf und sechs. Ersatzfahrer Pirro setzte sich als Siebenter in Szene, hatte aber eine Sekunde Rückstand.

WM-Leader Quartararo, Ducati-Pilot Jack Miller und Oliveira komplettierten die Top 10. Bester Honda-Pilot wurde Takaaki Nakagami auf Platz elf, gefolgt von den beiden Espargaro-Brüdern Pol (Honda) und Aleix (Aprilia). Marc Marquez kam mit seiner Honda nicht über Rang 16 hinaus. Sein Rückstand im FP1 der MotoGP: 1,684 Sekunden.

Ähnlich weit hinten landete Valentino Rossi. Der Petronas-Yamaha-Fahrer startete mit einem 17. Platz in das Rennwochenende zu seinem Heim-Grand-Prix. Danilo Petrucci (Tech-3-KTM), der das letzte Mugello-Rennen 2019 gewann, klassierte sich direkt hinter Rossi auf Rang 19. Auch ihm fehlten 1,7 Sekunden.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP