MotoGP-Kalender 2021: Texas, wir kommen!

23. Juni

Foto: (C) Motorsport Images

Der Kalender musste unter anderem wegen der Corona-Situation in Japan adaptiert werden. Statt Japan feiert die Motorrad-Königsklasse ihr Comeback in Austin. Thailand wurde verschoben.

Der Kalender der MotoGP musste auf Grund der Coronavirus-Pandemie ein weiteres Mal modifiziert werden. Am Mittwoch vor der Dutch TT in Assen bestätigten Motorrad-Weltverband FIM und MotoGP-Rechteinhaber Dorna, dass die MotoGP in diesem Jahr nicht in Motegi (Japan) gastieren wird.

Die Reisebeschränkungen und die damit verbundenen logistischen Probleme werden als Grund für die Motegi-Absage genannt. Ziel ist es, 2022 wieder in Japan zu fahren. Bereits 2020 wurde das Event dort abgesagt.

Texas: Comeback nach 2 Jahren

Der Grand Prix in den USA auf dem Circuit of the Americas in Austin übernimmt den Kalenderplatz von Motegi. Am ersten Oktober-Wochenende soll die Motorrad-WM in Texas gastieren. Zum bisher letzten Mal fuhren die MotoGP-Piloten im Frühjahr 2019 in Austin. Im Vorjahr musste das Event Corona-bedingt gestrichen werden.

Für den Grand Prix von Thailand in Buriram wurde ein neuer Termin gefunden. Die MotoGP soll vom 15. bis zum 17. Oktober auf dem Chang International Circuit fahren.

Laut aktuellem Stand umfasst der Kalender 2021 insgesamt 19 Stationen. Acht Renn-Wochenenden wurden bereits bestritten. Nach dem Grand Prix in Assen am bevorstehenden Wochenende geht die Motorrad-WM in eine eineinhalbmonatige Sommerpause.

Empfohlene Videos