Servus TV Logo
MotoGP World Championship

MotoGP Portimao 2 FP3: Bagnaia 0,001 Sekunden vor Quartararo!

6. Nov.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

Ducati-Werkspilot Francesco Bagnaia hat sich beim Grand Prix der Algarve in Portimao die FP3-Bestzeit gesichert.

Der Italiener umrundete den Kurs in 1:39.202 Minuten und war damit eine Tausendstelsekunde schneller als Yamaha-Werkspilot Fabio Quartararo. Suzuki-Pilot Joan Mir beendete die Session auf der dritten Position.

Am Freitag war Yamaha-Pilot Fabio Quartararo der schnellste Fahrer. Der Franzose fuhr in beiden Trainings die Bestzeit und umrundete den Kurs im FP2 in 1:39.390 Minuten. Die Freitags-Bestzeit war bis zum finalen Schlagabtausch im FP3 die beste Runde des Wochenendes. Im Vergleich zum Freitag war es am Samstagvormittag windiger und frischer.

Die Bedingungen ermöglichten dennoch Verbesserungen. Fabio Quartararo fuhr sieben Minuten vor dem Ende des FP3 in 1:39.206 Minuten die neue schnellste Runde des Wochenendes. Zwei Minuten später fuhr Francesco Bagnaia 0,004 Sekunden schneller als der neue Weltmeister und übernahm die Spitze.

Ducati, Yamaha, Suzuki und Honda in den Top 5

In der finalen Minute konnte sich Fabio Quartararo noch einmal steigern, verpasste die Bestzeit aber um 0,001 Sekunden. Und auch Suzuki-Werkspilot war nah dran. Nur 0,025 Sekunden fehlten dem Weltmeister der vergangenen MotoGP-Saison zur Bestzeit.

Auf Position vier folgte Jack Miller (Ducati). Der Australier sorgte für Aufsehen, als er seine Werks-Ducati über eine der Kuppen fliegen ließ. LCR-Honda-Pilot Alex Marquez komplettierte die Top 5.

Franco Morbidelli (Yamaha) beendete das FP3 auf Position sechs. Die finalen Plätze für das Q2 sicherten sich Alex Rins (Suzuki), Pol Espargaro (Honda), Luca Marini (VR46-Ducati) und Jorge Martin (Pramac-Ducati).

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Viele prominente Namen verpassen den direkten Einzug ins Q2

Nicht direkt für das Q2 qualifizieren konnten sich eine Reihe großer Namen. Zu den Fahrern, die im Q1 antreten müssen, zählen unter anderem Vorjahressieger Miguel Oliveira (KTM), Valentino Rossi (Petronas-Yamaha), Stefan Bradl (Honda) und Andrea Dovizioso (Petronas-Yamaha).

Für KTM verlief auch das FP3 schwierig. Keiner der vier Fahrer schaffte den Einzug in die Top 10. Tech-3-Pilot Iker Lecuona war als Zwölfter bester KTM-Pilot. Vorjahressieger Miguel Oliveira beendete das FP3 auf Position 15. Danilo Petrucci (Tech 3) folgte auf der 16. Position. Brad Binder wurde nur auf Position 18 geführt.

Valentino Rossi gelang im Vergleich zum Freitag eine kleine Steigerung. Der Italiener schob sich auf Position 17 und kam bis auf 1,011 Sekunden an die Bestzeit heran. Teamkollege Andrea Dovizioso beendete das FP3 auf Position 20.

Aprilia-Duo auf den beiden letzten Positionen

Enttäuschend verlief der Samstagvormittag für das Aprilia-Duo. Maverick Vinales und Aleix Espargaro belegten die beiden letzten Positionen. Vinales lag 1,414 Sekunden zurück und war etwa zwei Zehntelsekunden schneller als Espargaro.

Das Qualifying der MotoGP beginnt um 15:10 Uhr (MEZ) mit dem Q1. Der zweite und entscheidende Qualifying-Durchgang wird um 15:35 Uhr (MEZ) gestartet. Der Start zum Grand Prix der Algarve erfolgt am Sonntagnachmittag um 14:00 Uhr (MEZ).

Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
KTM
26. Nov.
Die Mike Leitner-Story: Deshalb reagierte KTM
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min