Servus TV Logo
MotoGP World Championship

MotoGP-Qualifying Spielberg 1: Pole für Ducati-Rookie Jorge Martin

7. Aug.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

MotoGP-Rookie Jorge Martin hat die zweite Poleposition seiner Karriere erobert.

Mit 1:22.994 Minuten stellte der Fahrer von Pramac-Ducati einen neuen Rundenrekord auf dem Red-Bull-Ring in Österreich auf. Ducati belegt beim Grand Prix der Steiermark die ersten beiden Startplätze, denn Francesco Bagnaia qualifizierte sich als Zweiter. Fabio Quartararo (Yamaha) komplettierte die erste Startreihe.

Martin stand bereits beim zweiten Saisonrennen 2021 in Doha auf dem besten Startplatz. Für Bagnaia ist es zum dritten Mal in diesem Jahr Startplatz zwei. Pech hatte Quartararo, denn seine schnellste Runde - die für die Pole gereicht hätte - wurde ihm wegen Tracklimits gestrichen.

Ducati hat zwei Fahrer in der ersten Startreihe und zwei in der zweiten. Jack Miller zog Startplatz vier an Land und Johann Zarco Rang sechs. In diesem Sandwich wird sich Weltmeister Joan Mir als Fünfter aufstellen.

Die Plätze sieben bis neun gingen an Aleix Espargaro (Aprilia), Marc Marquez (Honda) und Maverick Vinales (Yamaha). Für Marc Marquez endete das Qualifying mit einem Sturz. In seiner letzten fliegenden Runde hatte der Spanier einen ersten roten Sektor, aber dann rutschte er in Kurve 3 aus.

Als Achter war Marquez dennoch der beste Honda-Fahrer. Das LCR-Duo Takaaki Nakagami und Alex Marquez qualifizierte sich auf den Positionen zehn und elf. KTM-Speerspitze Miguel Oliveira beließ es in Q2 bei einem Angriff. Er wurde Zwölfter und Letzter.

Q1: Einer der fünf KTM-Fahrer kommt weiter

Alle fünf KTM-Fahrer mussten im ersten Abschnitt antreten und Vorjahressieger Oliveira schaffte den Q2-Einzug. Die Bestzeit in Q1 stellte Alex Marquez mit 1:23.547 Minuten auf. Oliveira war um 0,005 Sekunden langsamer. Platz zwei reichte fürs Weiterkommen.

In einem extrem spannenden Qualifying war für Alex Rins Feierabend. Der Suzuki-Fahrer hatte zwar nur 0,038 Sekunden Rückstand auf Alex Marquez, aber das bedeutete Rang drei. Auch Wildcard-Starter Dani Pedrosa (KTM) kämpfte um den Q2-Einzug und wurde Vierter.

Honda-Werksfahrer Pol Espargaro folgte als Fünfter und Brad Binder (KTM) als Sechster. Pech hatte Enea Bastianini (Esponsorama-Ducati), der für einen Moment die Bestzeit hielt. Diese Zeit wurde dem Rookie aber wegen Tracklimits in Kurve 8 gestrichen. Er fiel auf Rang zehn zurück .

Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) hatte keine Chance auf die ersten beiden Plätze. Sein Rückstand betrug rund eine halbe Sekunde. Damit klassierte sich der Routinier als Siebter. Das bedeutet Startplatz 17. Rückkehrer Cal Crutchlow (Petronas-Yamaha) qualifizierte sich als Letzter.

Das MotoGP-Rennen wird am Sonntag um 14:00 Uhr gestartet.

Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
3. Dez.
Anders als Rossi: Quartararo braucht keine Feindbilder
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min