Servus TV Logo
MotoGP World Championship

FP1 MotoGP Sachsenring: Marquez schnappt sich erste Bestzeit

18. Juni 2021
Marc Marquez unterstrich bereits im FP1 seine Stärke auf dem Sachsenring.

Foto: Motorsport Images

Marc Marquez setzt sich zum Trainings-Auftakt in Deutschland vor Fabio Quartararo an die Spitze - drei Hondas in den Top 4, Valentino Rossi liegt erneut weit zurück.

Marc Marquez wird seinem Titel als "King of the Ring" gerecht: Im ersten Freien Training der MotoGP zum Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring (LIVE bei ServusTV, im Stream & in der App) markierte der Honda-Pilot mit 1:21.660 Minuten die Bestzeit und ließ WM-Leader Fabio Quartararo (Yamaha) hinter sich. Platz drei sicherte sich mit Takaaki Nakagami ein weiterer Honda-Pilot.

Bei Temperaturen von knapp 30 Grad in der Luft und 37 Grad auf dem Asphalt waren im ersten Run durchaus unterschiedliche Reifenkombinationen zu sehen. Die Honda-Piloten setzten geschlossen auf medium-medium, während Suzuki vorne den weichen Reifen fuhr. Auch einige harte Hinterreifen waren im Einsatz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Clothing, Apparel, Helmet
MotoGP World Championship
Der Deutschland-GP LIVE

Zwei Zwischenfälle zum Auftakt

Gleich zu Beginn der Session kam es zu zwei Zwischenfällen: Pramac-Ducati-Pilot Jorge Martin stürzte in Kurve 12, wenig später lag auch Honda-Pilot Pol Espargaro im Kies. Ihn erwischte es in Kurve 3. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Nach der ersten Viertelstunde reihte sich WM-Leader Fabio Quartararo in die Riege der Gestürzten ein. Wie Martin rutschte auch er in Kurve 12 aus. Der Franzose und seine Yamaha rauschten durch das Kiesbett. Quartararo hielt sich augenblicklich die Schulter, verließ dann aber scheinbar unverletzt die Unfallstelle.

Im Klassement setzte sich Marc Marquez früh an die Spitze. Der Honda-Pilot war mit einer neuen Aero-Verkleidung unterwegs, die jüngst beim Montagstest in Barcelona getestet wurde. In den letzten zehn Jahren gewann Marquez, über alle Klassen hinweg, jedes Rennen auf dem Sachsenring. Auch körperlich fühlt er sich fitter, weshalb der Spanier an diesem Wochenende zum Favoritenkreis zählt.

Marquez wieder bei der Musik

Auch seine Markenkollegen schossen sich am Vormittag rasch auf die Strecke ein: Zur Halbzeit belegten Nakagami und Pol Espargaro, der das Training nach seinem frühen Sturz wieder aufnahm, hinter Marquez die Plätze zwei und drei.

Im Verlauf des Trainings wechselten immer mehr Fahrer auf die mittelharte Reifen-Mischung vorne und hinten. Quartararo schob sich auf Rang zwei und verkürzte den Rückstand zu Marquez an der Spitze auf 0,168 Sekunden. Der Honda-Pilot blieb mit seiner frühen Bestzeit, aufgestellt in Runde vier, jedoch vorn.

Nakagami und Pol Espargaro hielten zum Schluss die Plätze drei und vier. Aprilia-Fahrer Aleix Espargaro komplettierte die Top 5. Ihm fehlten knapp vier Zehntel auf die Bestzeit. Jack Miller (Ducati) reihte sich als Sechster ein. Alex Rins (Suzuki), der nach seiner Armverletzung zurück ist, beendete das Training als Siebter.

Rossi mit einer Sekunde Rückstand

Die restlichen Top-10-Plätze gingen Johann Zarco (Pramac-Ducati), Joan Mir (Suzuki) und Maverick Vinales (Yamaha). Die erste KTM war mit Miguel Oliveira auf Platz zwölf zu finden. Er ordnete sich hinter Francesco Bagnaia (Ducati) ein, der an elfter Stelle rangierte. Insgesamt 18 Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde - mit Danilo Petrucci als letztem Fahrer in diesem Zeitfenster.

Der Tech-3-Pilot fuhr wie Teamkollege Iker Lecuona Vergleichtests mit dem neuen KTM-Chassis, das der Satellitenmannschaft erstmals im Rahmen eines Renn-Wochenendes zur Verfügung steht. Oliveira und Brad Binder nutzen es schon länger.

Binder beendete das erste Training überraschend weit hinten auf dem letzten Platz. Nur zwei Positionen vor ihm schloss Valentino Rossi die Session auf dem 20. Rang ab. Dem Petronas-Yamaha-Piloten fehlten 1,031 Sekunden auf die Bestzeit von Marquez. Er konnte nur Lecuona und Binder hinter sich lassen.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP
Direkt zu:
Neueste Nachrichten
Helmet, Clothing, Apparel
Vor 22 Stunden
MotoGP: Spielberg geht nach Vorjahres-Crash auf ...
Empfohlene Videos
Zwei Australier im Talk
MotoGP World Championship
Zwei Australier im Talk
09. Jul | 06:50 Min
Der Talk mit Tech 3
MotoGP World Championship
Der Talk mit Tech 3
09. Jul | 07:15 Min
Brüder-Talk: Pol und Aleix
MotoGP World Championship
Brüder-Talk: Pol und Aleix
09. Jul | 07:24 Min
Tracklap: Austin
MotoGP World Championship
Tracklap: Austin
07. Feb | 03:49 Min
Tracklap: Kymi Ring
MotoGP World Championship
Tracklap: Kymi Ring
07. Feb | 02:19 Min
Tracklap: Jerez
MotoGP World Championship
Tracklap: Jerez
07. Feb | 03:12 Min