Servus Hockey Night

NHL beinhart: Ovechkin zum Zuschauen verdammt

28. Jan. 2020

WASHINGTON,DISTRICT OF COLUMBIA,USA,10.JAN.16 – ICE HOCKEY – NHL, National Hockey League, Washington Capitals vs Ottawa Senators. Image shows the rejoicing of Alex Ovechkin (Capitals). keywords: 500th career NHL goal. Photo: GEPA pictures/ USA Today/ Rafael Suanes – ATTENTION – COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY – FOR EDITORIAL USE ONLY

Alex Ovechkin darf in erstem Spiel nach All-Star-Weekend nur zuschauen.

Washington Capitals-Kapitän Alex Ovechkin wurde im Vorfeld des NHL All-Star-Weekends von den Fans eben dafür nominiert. (Anm.: Die Fans durften die Kapitäne der Division-Teams wählen).

Ovechkin sagte aber dankend ab und bekam nun die Rechnung präsentiert. Die Regel in der NHL besagt, dass ein Spieler, der "einfach so" auf die Teilnahme beim NHL-Gipfeltreffen der Stars verzichtet, entweder ein Spiel vor dem All-Star Weekend oder eben eines danach nicht spielen darf.

Nachdem Ovechkin im letzten Spiel vor dem NHL All-Star Weekend gegen die New York Islanders im Line-Up stand, fehlte er beim Spiel in der Nacht auf heute gegen die Montreal Canadiens.

Liebesbekenntnis an Montreal

Vor dem Spiel meinte er: "Ich liebe Montreal. Ich liebe es, in deren Arena zu spielen. Seit dem ersten Tag, an dem ich in Montreal gespielt habe, liebe ich es, in Montreal zu spielen. Die Atmosphäre und die Fans - hier leben alle Eishockey. Es ist schade, dass ich nicht spielen kann. Aber ich kann nichts machen. So sind eben die Regeln.

Die Caps gewannen das Spiel ohne Ovechkin mit 4:2.