Servus Hockey Night

NHL-Playoffs: Golden Knights stehen als erstes Team fest

22. Apr. 2021

Foto (C) GEPA pictures/ Sipa Press/ Pool Photo

In vier Jahren der NHL-Zugehörigkeit schaffen es die Vegas Golden Knights zum vierten Mal in die Playoffs.

Nach dem 5:2-Sieg gegen die San Jose Sharks stehen die Vegas Golden Knights als erster Playoff-Kandidat fest. Es war der achte Sieg in Folge für die Mannschaft aus Nevada.

Die Golden Knights sind überhaupt das erst vierte Team, dass innerhalb seiner ersten vier Jahre in der NHL durchgehend den Weg in die Playoffs findet. Die anderen drei Teams sind die St. Louis Blues (1968-1973), New York Rangers (1927-1935) und die Edmonton Oilers (1980-1992).

In kurzer Zeit viel erreicht

Die Mannschaft um Star-Goalie Marc-Andre Fleury hat in der kurzen Zeit der NHL-Zugehörigkeit noch weitere Maßstäbe gesetzt. Die Knights sind die dritte Franchise in der Geschichte der Liga, die in zwei ihrer ersten drei Spielzeiten mindestens einen Seriensieg in den Playoffs schaffte.

Weiters sind sie der erste Klub, der in den ersten drei Playoff-Teilnahmen zwei Mal in den Conference Finals standen. Bisher gewann Vegas zwei Division-Titel und ein Mal den Conference-Titel.

Fleury könnte Esposito überholen

Fleury, der mit den Pittsburgh Penguins bereits drei Stanley Cups gewann, könnte sich in einer Kategorie an die Spitze der Liga-Historie setzen.

Wenn er in den Playoffs zum Einsatz kommt, was ziemlich wahrscheinlich ist, ist der Kanadier der erste Goalie in der NHL-Geschichte, der in 15 aufeinanderfolgenden Post-Seasons am Eis steht. Damit würde er die Marke der Legende Tony Esposito übertreffen. Lässt man die Spielposition außer Acht, haben das bisher überhaupt nur 21 Spieler in der über 100-jährigen Geschichte der Liga geschafft.

Mit Fleury und Robin Lehner haben die Golden Knights das wohl das Duo mit der meisten Playoff-Erfahrung im Tor. Beide kommen auf 172 Spiele. Wobei Lehner aktuell 26 Playoff-Spiele aufweisen kann. 16 Spiele davon absolvierte er in der Postseason 2020 und stellte den Rekord für Shutouts in einer einzigen Playoff-Serie auf. Gegen die Vancouver Canucks hielt er drei Mal den Kasten leer.

ICE: Alle Highlights
+ mehr Eishockey