Räikkönen fehlt auch in Monza: Kubica springt erneut ein

8. Sept.

Foto: GEPA pictures/ Christian Walgram

Der Finne Kimi Räikkönen verpasst nach dem Niederlande-GP nun auch den Großen Preis von Italien. Aber sein Ersatz steht schon fest.

Der frühere Weltmeister Kimi Räikkönen darf nach seiner Corona-Infektion auch nicht beim nächsten Formel-1-Rennen in Monza (ab 18:10 Uhr bei ServusTV Österreich im Re-Live) starten. Denn: Die Behörden hätten eine Freigabe für den 41 Jahre alten Finnen verweigert. Das teilte sein Team Alfa Romeo am Mittwoch vor dem Großen Preis von Italien mit. Räikkönen muss sich nämlich weiter zu Hause selbst isolieren.

In der Vorwoche vor dem Grand Prix im niederländischen Zandvoort wurde Räikkönen positiv auf das Coronavirus getestet. Der Champion von 2007 wird daher erneut vom Polen Robert Kubica vertreten. "Ich kann es nicht erwarten, dem Team in Monza ein weiteres Mal zu helfen", sagte der 36-Jährige. (APA/red.)

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1
Empfohlene Videos