Servus TV Logo
Servus Sport aktuell

Rapid zieht in 3. Cup-Runde ein: 2:1 n.V. gegen Admira

24. Sept.

Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem

Rapid zieht in die dritte Runde des ÖFB-Cups ein. Die Hütteldorfer setzen sich gegen die Admira mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Rapid steht im Achtelfinale des österreichischen Fußball-Cups. Die Hütteldorfer setzten sich am Donnerstag auswärts gegen die Admira mit 2:1 nach Verlängerung durch. Nach 90 Minuten war es 1:1 gestanden. Maximilian Ullmann brachte die Grün-Weißen in Führung (38.), den Niederösterreichern gelang durch Suliman Mustapha der Ausgleich (63.). Das Siegestor für Rapid erzielte Marco Grüll in der 110. Minute aus einem Foul-Elfmeter.

Nächste Übertragungen
+ mehr zu Fußball

Die Partie stand zunächst im Zeichen der Admira, die den Gegner in der Anfangsphase am eigenen Sechzehner einschnürte. In der zweiten Minute traf Luca Kronberger nach einem Fehler des Ex-Südstädters Emanuel Aiwu das Außennetz, sechs Minuten später brachte wieder Kronberger den Ball trotz mehrerer Versuche vom Fünfer nicht im Tor unter.

Nach einer knappen halben Stunde fand Rapid besser in die Partie, wurde jedoch vorerst nicht gefährlich - bis zur 38. Minute. Nach einer Flanke von Filip Stojkovic und einer zu kurzen Kopfballabwehr von Lukas Malicsek übernahm Ullmann den Ball an der Strafraumgrenze direkt und traf sehenswert per Flachschuss ins lange Eck. Bereits zwei Minuten später hatte die Admira die Ausgleichschance, doch Goalie Paul Gartler parierte einen Kopfball von Roman Kerschbaum.

Fußball: Aktuellste Videos
+ mehr Fußball

Rapid drängte auf das zweite Tor

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie dahin, Rapid schien den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dan aber schlug Joseph Ganda einen weiten Pass nach vorne, Mustapha verschaffte sich mit einem leichten Rempler gegen Leo Greiml Platz, konnte auch von Maximilian Hofmann nicht gestoppt werden und schoss zum 1:1 ein (63.).

In der Folge drängte Rapid auf das zweite Tor. Ein Freistoß von Grüll verfehlte das Ziel relativ knapp (69.), Admira-Schlussmann Andreas Leitner parierte Kopfbälle von Ercan Kara (70.), Greiml (82.) und Kelvin Arase (85.) sowie einen Weitschuss von Ullmann (93.). Zudem schoss Kara aus etwa sechs Metern am langen Eck vorbei (90.).

Auch in der Verlängerung diktierte Rapid das Match, kämpfte gegen tief stehende Admiraner verbissen um die Entscheidung und wurde dafür in der 110. Minute belohnt. Ganda legte Arase knapp innerhalb des Strafraums, den dafür verhängten Elfmeter verwertete Grüll sicher. Im Finish vergab Thierno Ballo bei seinem Debüt für Rapid die große Chance auf das 3:1 (120.). Trotzdem gelang den Hütteldorfern nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder ein Sieg und die Revanche für die 1:2-Heimniederlage gegen die Admira in der Bundesliga vor knapp zwei Wochen.

Kühbauer erleichtert, Herzog trauert Erfolg nach

Rapid-Coach Dietmar Kühbauer zeigte sich danach erleichtert. "Grundsätzlich geht der Sieg in Ordnung. Ich hätte aber gehofft, dass wir es in 90 Minuten schaffen, weil die nächsten Spiele hart sind", sagte der Burgenländer im Interview. Die Anfangsphase sei nicht nach Wunsch verlaufen. "In den ersten zehn Minuten hatten wir überhaupt keine Ordnung. Aber danach war das Spiel unter unserer totalen Kontrolle, wobei die Laufwege nicht zu 100 Prozent gepasst haben. Der Ausgleich darf nicht passieren. Dann haben wir das Spiel übernommen, aber Leitner hat sehr gut gehalten."

Admira-Betreuer Andreas Herzog trauerte einem neuerlichen Erfolg über Rapid nach. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wenn man nach Verlängerung ausscheidet. Die Enttäuschung ist schon sehr groß, aber wir brauchen nicht die Köpfe hängen zu lassen", erklärte der ÖFB-Rekordteamspieler. (APA/red.)

Fußball: News
+ mehr Fußball
VIENNA,AUSTRIA,16.SEP.21 - SOCCER - UEFA Europa League, group stage, SK Rapid Wien vs KRC Genk. Image shows Jonas Auer (Rapid) and Junya Ito (Genk).
1. Dez.
Genk vs. Rapid LIVE

Showdown für Rapid Wien in der UEFA Europa League: Können die Grün-Weißen mit einem Sieg gegen den KRC Genk in Europa überwintern? ServusTV überträgt live und im Stream.

SEVILLE, SPAIN - SEPTEMBER 14: Karim Adeyemi of FC Salzburg challenged by Diego Carlos of FC Sevilla during the UEFA Champions League group G match between Sevilla FC and RB Salzburg at Estadio Ramon Sanchez Pizjuan on September 14, 2021 in Seville, Spain.
1. Dez.
Salzburg vs. Sevilla LIVE

Tag der Entscheidung in der UEFA Champions League: Macht der FC Salzburg gegen den FC Sevilla den Aufstieg in die K.o.-Phase perfekt? ServusTV überträgt live und im Stream.

PARIS,FRANCE,11.AUG.21 - SOCCER - Ligue 1, Paris Saint-Germain, press conference. Image shows Lionel Messi (PSG).
30. Nov.
Ballon d'Or: Wieder Messi

Vor der Vergabe der begehrten Fußball-Trophäe hatten viele Bayern-Star Robert Lewandowski auf dem Zettel. Doch dann gewinnt mit Lionel Messi einer der üblichen Verdächtigen.

Neueste Nachrichten
Clothing, Apparel, Person
16. Nov.
Franco Foda: „Klarheit ist im Fußball immer wichtig”
Empfohlene Videos
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 04.12.
04. Dez | 04:48 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 03.12.
03. Dez | 05:07 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 02.12.
02. Dez | 04:52 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 01.12.
01. Dez | 04:50 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 30.11.
30. Nov | 05:03 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 29.11.
29. Nov | 04:44 Min