Servus TV Logo
UEFA Europa League

Real Sociedad: Sturm-Gegner an Spaniens Liga-Spitze

19. Okt.
PASCHING,AUSTRIA,15.AUG.21 - SOCCER - ADMIRAL Bundesliga, Linzer ASK vs SK Sturm Graz. Image shows head coach Christian Ilzer (Sturm).

Foto: GEPA Pictures / Manuel Binder

Die Aufgabe könnte leichter sein: Mit Real Sociedad empfängt Sturm den aktuellen spanischen Tabellenführer zum EL-Schlager - die Basken setzen seit 1989 auch auf Nicht-Einheimische.

Real Sociedad, Athletic Bilbao, Alaves und Osasuna: Gleich vier Clubs aus dem Baskenland sowie dem zum baskischen Kulturkreis zählenden Navarra tummeln sich in Spaniens erster Fußball-Liga. In der 2,2 Millionen Einwohner zählenden Region würden die Vereine grundlegend am liebsten mit eigenen Kräften agieren. Während in Bilbao dieses Credo nach wie vor gilt, hat Real Sociedad, Sturms nächster Gegner in der UEFA Europa League, das baskische Reinheitsgebot vor 32 Jahren über den Haufen geworfen.

Dem Transfer des Iren John Aldridge im Sommer 1989 folgte ein Jahr später jener des Engländers Dalian Atkinson. Damit spielte erstmals ein dunkelhäutiger Profi für den Verein. Auch in Österreich wurde Real Sociedad im Laufe der Zeit fündig. Das Engagement von Marcus Pürk (1995/96) dauerte aber nur eine Saison. Dietmar Kühbauer (1997 bis 2000) blieb drei Jahre im Baskenland (Euskadi) und kehrte Jahre später als "Don Didi" in die Heimat zurück. Länger hielt sich das selbst auferlegte Gebot, auf Spieler aus anderen spanischen Regionen zu verzichten. Es wurde erst 2002 gebrochen.

Nächste Übertragungen
+ mehr zu Fußball

Real Sociedad erntet Spott und Kritik

In Bilbao rief dies Unverständnis und Spott hervor. Das Verhältnis der beiden Aushängeschilder des Baskenlands ist prinzipiell ein in Konkurrenz stehendes - aber auf den Fantribünen weitgehend gewaltloses. Die eigenen Talentschmieden werden gehegt und gepflegt. Aus Real Sociedads Nachwuchs stammen etwa Xabi Alonso oder Antoine Griezmann. Der Geburtsort ist mittlerweile nicht mehr zentral, sondern ihr Aufwachsen im baskischen Fußball. Für Aufsehen und Aufregung sorgte der Transfer von Inigo Martinez von San Sebastian nach Bilbao im Jänner 2018 per Ausstiegsklausel. Jahrelang galt zuvor ein "Gentlemen's Agreement", wonach Spieler nicht abgeworben werden. Bilbao wilderte dank besserer wirtschaftlicher Voraussetzungen jedoch das eine oder andere Mal im Nachwuchs des Nachbars.

Im Baskenland ist Fußball auch Spielfeld für Separatisten. Die Region, die 1,4 Prozent des spanischen Territoriums, 4,8 Prozent der Bevölkerung, aber 20 Prozent der Erstliga-Clubs stellt, baute auf lokale Verwurzelung. Da wie dort steht die "cuadrilla" - die Einheit - im Vordergrund. Die regionale Zugehörigkeit ist dabei der wichtigste Faktor. In der Vorsaison waren von 28 in der Liga eingesetzten Real-Spielern 17 aus dem Baskenland (plus zwei aus Navarra). 18 stammten aus der eigenen Akademie. Auch der Trainer der Weiß-Blauen, Imanol Alguacil, kam als Spieler aus dem hauseigenen Nachwuchs. Und diente sich aus diesem zum Chefcoach der Profis hoch.

Fußball: Aktuellste Videos
+ mehr Fußball

Sturm setzt auf "steirischen Weg"

Zum Vergleich: In Graz, wo mit der Bestellung des Steirers Christian Ilzer zum Trainer im Sommer 2020 der steirische Weg ausgelobt wurde, spielten in der Vorsaison acht gebürtige Steirer. Sieben stammten aus der eigenen Akademie. Stammspieler waren im Grunde nur Jakob Jantscher und Kevin Friesenbichler, die gemeinsam 82 Prozent der "steirischen" Spielminuten für sich verbuchten.

Real Sociedad gastiert am Donnerstag (ab 20:15 Uhr LIVE bei ServusTV, im Stream & in allen Apps) als spanischer Tabellenführer und Cup-Sieger in Graz. Das im April 2021 ausgespielte Cup-Finale war ein Nachtrag, nachdem das 2020er-Endspiel auf Bestrebungen beider Finalisten ein Jahr lang vertagt wurde. Man wollte den treuen Fans kein Geisterspiel-Finale zumuten. Letztlich setzten sich die Verbandschefs aber durch. Ohne Anhänger im Stadion gewann das Team aus San Sebastian mit 1:0 und verbuchte damit seinen vielleicht größten, ganz sicher aber prestigeträchtigsten Erfolg im 21. Jahrhundert. Das lag vor allem am Gegner, der ausgerechnet Athletic Bilbao hieß. (APA/red.)

Direkt zu:
Neueste Nachrichten
VIENNA,AUSTRIA,16.SEP.21 - SOCCER - UEFA Europa League, group stage, SK Rapid Wien vs KRC Genk. Image shows Jonas Auer (Rapid) and Junya Ito (Genk).
1. Dez.
UEFA Europa League: KRC Genk vs. Rapid Wien LIVE
Empfohlene Videos
Servus Hockey Night
HKO vs. DEC: Die Highlights
04. Dez | 09:03 Min
Servus Hockey Night
PUS vs. VIC: Die Highlights
04. Dez | 06:24 Min
FIA Formula One World Championship
Marko: "Berufung eingelegt"
04. Dez | 03:06 Min
FIA Formula One World Championship
Max: "Es ist fürchterlich"
04. Dez | 03:53 Min
Servus Sport aktuell
Sport-News vom 04.12.
04. Dez | 04:48 Min
FIA Formula One World Championship
Jeddah: Quali-Highlights
04. Dez | 01:26 Min