Roland-Garros: Koepfer und Kohlschreiber drehen auf

3. Juni 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Patrick Steiner

Die deutschen Tennis-Herren kämpfen in Roland-Garros um jeden Punkt. Philipp Kohlschreiber und Dominik Koepfer schafften es in Runde 3.

Philipp Kohlschreiber riss die Arme hoch, warf strahlend sein Schweißband ins Publikum und verließ dann unter "Kohli"-Rufen beschwingt Platz 7. Wenig später ertönte ein Urschrei von nebenan. Kurz nach dem Routinier machte auch Dominik Koepfer mit einer krachenden Vorhand seinen Drittrundeneinzug in Roland-Garros perfekt und sorgte für einen starken fünften Turniertag aus deutscher Sicht beim Sandplatz-Klassikers in Paris.

„Es ist wirklich traumhaft", sagte Kohlschreiber, der nach seinem 6:3, 7:6, 4:6, 6:1 gegen den Australian Open-Halbfinalisten Aslan Karazew hochzufrieden war. Lange hatte der 37 Jahre alte Dauerbrenner auf ein derartiges Glücksgefühl warten müssen. Vor dem Turnierbeginn hatte er seit Februar 2020 kein Tour-Match mehr gewonnen - nun erlebt er am Bois de Boulogne so etwas wie seinen zweiten Tennis-Frühling. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Alexander Zverev
Roland-Garros
Zverev steht in Runde 3

Starke Team-Leistung der deutschen Herren

„Ich habe heute einen Super-Tennistag gehabt und mein Spiel von Anfang bis Ende durchgezogen", fügte der Augsburger an, der sich auch über das gute deutsche Abschneiden - zumindest auf Herrenseite - freute. „Wir sind ein super Team. Ist doch toll, wenn wir bei den größten Turnieren auch die Leistung abrufen", sagte er. Jan-Lennard Struff besaß am Abend noch die Chance, als vierter deutscher Profi die zweite Runde zu meistern, das hatte es seit 1993 nicht mehr gegeben.

Seinen Beitrag dazu leistete Koepfer - und zwar rundum überzeugend. Der 59. der Weltrangliste besiegte den in Roland-Garros an Nummer 30 gesetzten Taylor Fritz aus den USA mit 6:3, 6:2, 3:6, 6:4 und schaffte erstmals den Sprung in die dritte Runde. 

Während Kohlschreiber jetzt auf ein Duell mit dem argentinischen Sandplatzspezialisten Diego Schwartzman (Nr. 10) hinfiebert, winkte Koepfer gar das ganz große Los - ein Duell mit Roger Federer (Schweiz), der am Donnerstag noch auf Marin Cilic (Kroatien) traf. Der Schwarzwälder, Spitzname Pitbull, kämpft um den Einzug in sein zweites Achtelfinale bei einem Grand Slam nach den US Open 2019.

Zverev vs. Djere - LIVE bei ServusTV Deutschland

Dort will auch Alexander Zverev wieder hin, die deutsche Nummer eins ist bereits wieder am Freitag gefordert. Der 24 Jahre alte Hamburger trifft auf den ungesetzten Serben Laslo Djere.

Zverev hat seinen anstehenden Gegner Djere zuletzt bei seinem Turniersieg in Acapulco/Mexico geschlagen. Doch auf Sand könnte es kniffliger als auf Hartplatz werden. „Er ist ein guter Spieler. Es ist sein Lieblingsbelag", sagte Zverev: „Ich freue mich auf das Match, ich freue mich auf die dritte Runde."

ServusTV Deutschland zeigt das Spiel Alexander Zverev vs. Laslo Djere LIVE im Free-TV, im Stream im Web und der App (4. Juni; ab 13:50 Uhr)!

Roland-Garros: News
+ mehr Roland-Garros