Ski: Abfahrts-Aus für Schmidhofer – Verdacht auf Kreuzbandriss

18. Dez. 2020

Foto: GEPA Pictures / Christian Walgram

Viel schlechter hätte die Speed-Saison für die ÖSV-Damen kaum beginnen können: Nicole Schmidhofer stürzt bei der Abfahrt in Val d'Isere schwer und fällt wohl lange aus.

Der Speed-Auftakt der alpinen Ski-Damen hat für den ÖSV mit einem Schock begonnen: Nicole Schmidhofer dürfte sich laut ersten Untersuchungen bei ihrem bösen Sturz in der Weltcup-Abfahrt in Val d'Isere einen Kreuzband- und Seitenbandriss im linken Knie zugezogen haben. Die Steirerin wird in die Klinik Hochrum bei Innsbruck überstellt und dort näher untersucht.

Der Sieg in dem von mehreren Stürzen beeinträchtigten Rennen ging an die Schweizerin Corinne Suter. Sie setzte sich 0,11 Sekunden vor der Italienerin Sofia Goggia und 0,20 vor Breezy Johnson (USA) durch. Beste Österreicherin wurde Nina Ortlieb als Fünfte (+0,97), Tamara Tippler landete auf Platz sieben (+1,25).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Person, Human, Nature
Servus Sport aktuell
Schmidhofer schwer gestürzt

Fangnetz kann Schmidhofer nicht stoppen

Schmidhofer flog im unteren Streckenabschnitt nach einem Sprung ins Fangnetz, durchschnitt dieses mit ihren scharfkantigen Skiern und blieb für die Kameras verborgen zwischen zwei Netzen liegen. Das erschwerte die Bergung, verhinderte aber zugleich, dass sie erst im Wald zum Liegen kommt.

Laut ÖSV-Damen-Rennsportleiter Christian Mitter klagte Schmidhofer über Schmerzen im linken Knie und habe Abschürfungen im Gesicht erlitten. Zum Sturz meinte er: "Es ist sich nicht mehr ausgegangen. Dann war das Netz da. Den Rest müssen wir uns noch genauer am Video anschauen." Dass es an dieser Stelle eng zum Netz werde, wisse man. Das Einfahrtstor in den "Schlauch" werde für Samstag etwas versetzt, damit der Winkel zum Netz etwas flacher werde. Die Piste sei in einem guten Zustand, es sei ein bisschen schneller als im Training gewesen.

Schmidhofer wurde in Begleitung von Teamarzt Helmuth Eggl in das Krankenhaus in Bourg-Saint-Maurice gebracht, um den Grad der Verletzung abzuklären. Die vorläufige Untersuchung ergab den Verdacht auf einen vorderen Kreuzband- und Seitenbandriss im linken Knie. (APA/red.)