Stark ersatzgeschwächt: Raffl verliert mit Flyers Outdoor-Game

22. Feb. 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Andreas Pranter

Den Philadelphia Flyers fehlten beim Outdoor-Game sechs Stammspieler. Boston gewann mit 7:3.

Vor ungewöhnlicher Kulisse war der Kärntner Eishockey-Stürmer Michael Raffl im Einsatz. Raffl und die Philadelphia Flyers bestritten in Lake Tahoe/Kalifornien das NHL-Freiluftspiel gegen die Boston Bruins und mussten sich mit 3:7 geschlagen geben. Das Spiel auf 1.900 m Seehöhe begann bei Sonnenschein und endete nach Einbruch der Dunkelheit.

Sechs Stammspieler fehlten

Herausragender Spieler auf dem Eis war Bostons David Pastrnak mit einem Hattrick. Die Flyers mussten aufgrund positiver Covid-19-Tests auf die Stürmer Claude Giroux, Jakub Voracek, Travis Konecny, Oskar Lindblom und Scott Laughton sowie Verteidiger Justin Braun und damit sechs Stammspieler verzichten. Raffl rückte daher in die zweite Sturmlinie auf und erhielt über 16 Minuten Eiszeit. (APA/Red)