Steffen Freund: „Austausch war doppelt bitter für Ramalho”

25. Aug.
Die Glasgow Rangers haben den Einzug in die Gruppenphase der UEFA Champions League geschafft. Mit einem Gesamt-Score von 3:2 gegen PSV Eindhoven.

ServusTV-Experte Steffen Freund empfand die Schotten beim 1:0-Auswärtssieg in den Niederlanden und dem damit verbundenen Aufstieg in die Gruppenphase der UEFA Champions League nicht als bessere, sondern als glücklichere Mannschaft. Die wichtigsten Statements zu PSV Eindhoven vs. Glasgow Rangers:

Livestreams & RE-Lives

„Es gab Momente, in denen es auch in die andere Richtung hätte gehen können. In Spielen, in denen es so eng ist, machen die kleinen Details den Unterschied. Diesmal war es ein individueller Fehler. Deshalb kann man auch nicht von verdient sprechen. Der Glücklichere hat gewonnen.“
ServusTV-Experte Steffen Freund sah ein Duell auf Augenhöhe.

„Es war das größte der sechs Playoff-Spiele. Wer da weiterkommt, ist eine Bereicherung in der Champions League. Da frage ich, warum eigentlich die beiden gegeneinander? Sie wären wahrscheinlich beide gegen andere Mannschaften weitergekommen.“
Steffen Freund über das Topduell in den Champions-League-Playoffs.

André Ramalho und der spielentscheidende lapsus

„Es war sein individueller Fehler, aber der gesamte Spielaufbau war viel zu langsam und gab Glasgow die Möglichkeit zu pressen.“
Steffen Freund über den spielentscheidenden Lapsus von PSV-Verteidiger André Ramalho.

„Aufschauen und noch einmal drehen ist ein Schwerpunkt in der Trainerausbildung. Das ist aber leicht gesagt. Er hat vielleicht gar nicht damit gerechnet, dass er den Ball bekommt.“
ServusTV-Experte Florian Klein nimmt André Ramalho aus der Schusslinie.

„Eigentlich ist es die Höchststrafe. Vielleicht war es eine taktische Maßnahme. Aber wenn ein Innenverteidiger gleich nach so einem Fehler ausgetauscht wird, ist es doppelt bitter für ihn.“
Florian Klein über die Auswechslung Ramalhos unmittelbar nach seinem Fehler.

„Sein Einsatz war zu kurz, um wirklich etwas zeigen zu können. Er hat trotzdem noch über die rechte Seite probiert, Schwung nach vorne zu bringen. Die entscheidende Situation, eine Flanke hereinzubringen oder den Raum zu öffnen, haben wir aber nicht gesehen.“
Florian Klein will die Leistung von Phillipp Mwene, der Ramalho ersetzte, nicht bewerten.

UEFA Champions League: Highlights
+ mehr zu UEFA Champions League

„Zwölf Jahre ist es her, dass die Rangers in der Champions League gespielt haben. Für die Fans hat es eine Riesenbedeutung. Jetzt versuchen wir, so weit wie möglich zu kommen.“
Bayern-Leihgabe Malik Tillman über die Rückkehr der Rangers in die Königsklasse.

„Sie haben mit Bassey und Aribo zwei wichtige Spieler abgegeben, die letztes Jahr noch im Europa League-Finale gespielt haben. Und trotzdem schafft man den nächsten sportlichen Schritt. Das ist schon beeindruckend, ein bisschen wie Salzburg.“
Steffen Freund über die manchmal überschätzte Bedeutung des Geldes im Fußball.

„Letztlich war ich nur an der richtigen Stelle und habe das gemacht, was ein Stürmer tun muss. Aber auch der Torhüter hat uns bewahrt und die Verteidiger und das Mittelfeld haben ihre Jobs erledigt.“
Rangers-Torschütze Antonio Čolak hebt den Teamgedanken beim Auswärtssieg hervor.

Empfohlene Videos