Tennis: Auch Coric Corona-positiv – Veranstalter von THIEMs 7 reagieren

22. Juni 2020

Foto: GEPA Pictures / Aleksandar Djorovic

Nach Grigor Dimitrov wurde auch Borna Coric nach seiner Teilnahme an der Adria-Tour positiv auf Corona getestet - beide Tennis-Stars sollen auch bei THIEMs 7 in Kitzbühel aufschlagen.

Die Veranstalter von THIEMs 7 haben jetzt in einer Aussendung mitgeteilt, dass sie in engem Kontakt mit dem Management der beiden betroffenen Tennis-Profis stehen.

"Wenn Grigor Dimitrov und Borna Coric nach 14 Tagen Heim-Quarantäne ein negatives Test-Ergebnis vorweisen können, spricht von unserer Seite nichts dagegen, dass beide Spieler in Kitzbühel aufschlagen können. In den nächsten Tagen werden die jeweiligen Managements über diese Option entscheiden", heißt es in der Stellungnahme.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Person, Human, Tennis
THIEMs 7
Dimitrow: THIEMs 7 komplett

THIEMs 7 mit oder ohne Dimitrov und Coric?

Sollten Dimitrov und Coric nicht in Kitzbühel spielen können, würden die Plätze in Abstimmung mit Dominic und Wolfgang Thiem nachbesetzt werden. Es sei den Veranstaltern "im Zuge des aktuellen Anlassfalls wichtig zu unterstreichen, dass die Sicherheits-Maßnahmen im Zuge der THIEMs 7 umfassend und in strenger Abstimmung mit den zuständigen Behörden gehandhabt werden".

Das Konzept sieht vor, dass alle Spieler und Begleitpersonen unmittelbar nach ihrer Ankunft in Kitzbühel getestet werden. Das Präventions-Konzept werde mit den zuständigen Behörden abgestimmt. Für die 500 zugelassenen Zuschauer würden strenge Auflagen gelten. Demnach soll es zugewiesene Sitzplätze geben, nach Ende der jeweiligen Session müssen die Fans das Stadion zügig verlassen.

Thiem erst kürzlich gegen Dimitrov am Court

Zuletzt beim Adria-Tour-Event in Belgrad war der spätere Turniersieger Dominic Thiem einer der Gegner von Dimitrov gewesen. Am Wochenende war Thiem beim "Ultimate Tennis Showdown" in Biot bei Nizza engagiert, ein dort durchgeführter Covid-19-Test fiel negativ aus. Ab 7. Juli lädt Thiem zum THIEMs 7 nach Kitzbühel, bei dem auch Dimitrov und Coric aufschlagen sollen.