Tennis: Novak schafft in Antwerpen Sprung ins Hauptfeld

19. Okt.

Foto: GEPA Pictures / Patrick Steiner

Starker Auftritt von Dennis-Novak: Nach einem hart umkämpften Quali-Erfolg und Matchball gegen sich steht der Niederösterreicher in Antwerpen im Hauptfeld.

Österreichs Nummer zwei Dennis Novak hat am Montag bei den European Open in Antwerpen den Einzug in den Hauptbewerb geschafft. Der 28-Jährige besiegte in der zweiten Qualifikations-Runde Routinier Andreas Seppi mit 7:6(9), 3:6 und 7:6(6). Dabei wehrte Novak in dem 2:48 Stunden dauernden Tennis-Krimi im Tiebreak des dritten Satzes beim Stand von 5:6 sogar einen Matchball ab.

Novak behält im Tiebreak die Nerven

Novak lag in besagtem Tiebreak schon mit 2:5 zurück, glich auf 5:5 aus - und dann bot sich Seppi bei 6:5 eine Siegchance. Doch der Niederösterreicher zog den Kopf aus der Schlinge. Kurz darauf nutzte er seinerseits den ersten Matchball zum zweiten Sieg im zweiten Duell mit dem mittlerweile 37-jährigen Italiener.

Novaks Erstrunden-Gegner beim mit 584.125 Euro dotierten Hallen-Turnier ist am Dienstag Marton Fucsovics. Das bisher einzige Aufeinandertreffen zwischen beiden hatte der Ungar 2019 in der ersten Wimbledon-Runde in vier Sätzen für sich entschieden. (APA/red.)

Direkt zu:
Empfohlene Videos