U20-WM: Österreich holt zweiten Sieg

12. Dez. 2019

Foto: Belarusian Ice Hockey Association (BIHA)

Österreich gewinnt gegen Dänemark mit 4:2. Der zweite Siege bei der WM in Minsk ist perfekt.

Beflügelt vom 5:2-Erfolg gegen Norwegen startete die U20-Nationalmannschaft in das dritte WM-Spiel gegen Dänemark. Bereits in der fünften Minute durften die Österreicher erstmals jubeln. David Maier (Peterborough Petes) sorgte für das 1:0.

Österreich, aber auch die Dänen kamen in weiterer Folge zu guten Möglichkeiten. Alexander Schmidt (EC Panaceo VSV) hielt sein Team vor allem bei zwei guten Einschussmöglichkeiten im Rennen.

Pech hatten die Österreicher 25 Sekunden vor Ende des ersten Drittels. Ein abgefälschter Schuss landete zwischen den Beinen von Schmidt im Tor. Dieses wurde Mikkel Jensen gutgeschrieben.

Schnelles Tor zur Führung

Die Jungs von Headcoach Marco Pewal durften 35 Sekunden nach Spielbeginn wieder jubeln. Senna Peeters (Halifax Mooseheads) setzte den Puck zum 2:1 ins Tor.

Österreichs Topscorer Benjamin Baumgartner (HC Davos) erhöhte in Minute 27 auf 3:1.

Daraufhin nahm Dänemark ein Timout und in der 36. Minute verkürzte Phillip Schultz auf 2:3 aus der Sicht der Dänen. Mit diesem Spielstand ging es ins letzte Drittel.

Peeters schlägt zu

In der 47. Minute bediente Baumgarnter den allein vor dem Tor stehenden Senna Peeters mit einem schönen Querpass. Der befördert den Puck direkt zum 4:2 ins Tor.

In der Schlussphase bekam Österreich noch ein Powerplay zugesprochen, konnte daraus aber keinen Nutzen ziehen und gewinnt mit 4:2.

Österreich rückt mit dem zweiten Sieg zumindest bis zum heutigen Abendspiel von Gastgeber Weißrussland auf Platz zwei vor.