UEFA Champions League 2023/24: PSV Eindhoven vs. Glasgow Rangers im kostenlosen Livestream und TV

23. Aug.
Ball, Football, Soccer

Foto: GEPA Pictures / Chris Bauer

In den Play-offs kämpfen Eindhoven und die Rangers um das Ticket für die Gruppenphase der UEFA Champions League - live bei ServusTV und ServusTV On.

Im Play-off zur UEFA Champions League geht es um die letzten freien Plätze für die Gruppenphase: PSV Eindhoven oder die Glasgow Rangers - wer schafft den Sprung in die Königsklasse? ServusTV und ServusTV On übertragen das entscheidende Rückspiel beider Clubs am Mittwoch, 30. August ab 20:15 Uhr im freien Fernsehen und im kostenlosen Livestream.

Offensive ist bei PSV und Rangers Trumpf

Fußball auf Top-Niveau ist garantiert, wenn sich PSV Eindhoven und die Glasgow Rangers im Play-off zur Königsklasse um eines der letzten freien Tickets für die Gruppenphase matchen. Der aktuelle niederländische Cup-Sieger und Meistercup-Champion von 1988 sowie Schottlands Rekordmeister verfügen nicht nur über eine glorreiche Vergangenheit. Mit dem Gesamtscore von 7:2 fertigte PSV in der 3. Qualifikationsrunde Sturm Graz eiskalt ab. Die Rangers, im Vorjahr Finalist in der UEFA Europa League, setzten sich gegen Servette Genf mit 3:2 durch.

Fußball: Aktuelle Videos
+ mehr Fußball

Beide Teams im Rückspiel mit allen ChanceN

Nach dem 2:2 im Hinspiel im Ibrox Stadium lebt für beide Teams die Chance auf den Einzug in die Gruppenphase. In Eindhoven ist der Ex-Salzburger André Ramalho in der Innenverteidigung gesetzt. In der Offensive ist Routinier und Kapitän Luuk de Jong, vor drei Jahren mit dem FC Sevilla Sieger der UEFA Europa League, eine Klasse für sich. Das Motto von Trainer Peter Bosz lautet: Angriff ist die beste Verteidigung!

Rangers-Coach Peter Beale, schon unter Steven Gerrard Co-Trainer beim 55-fachen schottischen Champion, spielte in seiner Jugend selbst in den Niederlanden bei Twente Enschede. Im Sommer wurde sein Team vor allem in der Offensive verstärkt. Brasilien-Stürmer Danilo kam für über sechs Millionen Euro von Feyenoord Rotterdam, der Nigerianer Cyriel Dessers für fünf Millionen von Cremonese. Und nicht zuletzt der Niederländer Sam Lammers für weitere 3,5 Millionen von Atalanta Bergamo.

Fußball: Live-Spiele & Highlights
Empfohlene Videos