Weltmeister Ogier: Rücktritt vom Rücktritt

7. Okt.

Foto: (C) Toyota Gazoo Racing World Rally Team

Der siebenfache Weltmeister kann es nicht sein lassen und hängt noch eine Saison mit Toyota an. Allerdings im Wechsel mit Esapekka Lappi.

Das Toyota Gazoo Racing World Rally Team ist für die Saison 2022 und damit den Einstieg in die neue Rallye-Ära gerüstet. Neben dem neuen Hybridantrieb und der Umbenennung auf Rally1 haben die Japaner die Fahrerpaarung für das kommende Jahr fixiert.

Weltmeister Sebastien Ogier macht den Rücktritt um Rücktritt. Er will entgegen seiner Ankündigung zum Jahresbeginn doch noch eine Saison dranhängen. Allerdings wird der siebenfache Champion keine komplette Saison mehr bestreiten. Jene Rallyes, die Ogier nicht fährt, übernimmt der Finne Esapekka Lappi.

Ogier wird zudem auf seinen Co-Piloten Julien Ingrassia verzichten müssen. Ingrassia war von Beginn an der "Wingman" an der Seite des Franzosen und feierte mit ihm alle bisherigen Weltmeisterschaften. Der neue Co-Pilot für Ogier heißt Benjamin Veillas.

Rovanperä und Evans verlängert

Neben Ogier und Lappi gehen auch Kalle Rovanperä und Elfyn Evans für Toyota auf Titeljagd. Evans ist seit 2020 Teil des Teams. Der 32-jährige Waliser kämpft heuer mit Ogier um den Titel. Evans gewann in dieser Saison die Rallyes in Portugal und Finnland.

Rovanperä kürte sich heuer zum jüngsten WRC-Sieger der Geschichte. Mit 20 Jahren gewann er die Rallye Estland und verdrängte damit seinen Teamchef Jari-Matti Latvala als jüngsten WRC-Sieger aller Zeiten. Der Finne gilt spätestens seit dem Sieg bei der Acropolis Rallye als "aufregendste Nachwuchshoffnung" im Rallye-Sport.

Toyota Gazoo Racing World Rally Team 2022

Elfyn Evans (Co: Scott Martin)
Kalle Rovanperä (Co: Jonne Halttunen)
Sebastien Ogier (Co: Benjamin Veillas)
Esapekka Lappi (Co: Janne Ferm)

Empfohlene Videos