Servus TV Logo
FIA Formula One World Championship

Wolff über Hamilton-Vertrag: “Machen keine Einjahresverträge mehr”

26. Juni
Person, Human, Clothing
Toto Wolff über den WM-Zweikampf und die Vertragsverhandlungen mit Lewis Hamilton

Toto Wolff lenkt seit 2013 als Teamchef die Geschicke des Formel-1-Rennstalls Mercedes AMG. Von 2014 bis 2020 räumte das im englischen Brackley beheimatete Team alle 14 Titel in den Sparten Fahrer und Konstrukteur ab. In diesem Jahr muss sich der 49-Jährige, der kürzlich für seine Tätigkeit im Motorsport den Ehrendoktortitel der Universität Cranfield erhielt, aber mit massiver Gegenwehr von Red Bull Racing auseinandersetzen. Nächster Showdown: Das Spielberg-Doppel (beide Rennwochenenden LIVE bei ServusTV)

Nächste Übertragungen
+ alle Sport-Übertragungen

Wolff: "Es ist so knapp ..."

Eine vorzeitige Entscheidung des WM-Kampfs erwartet Wolff im Gespräch mit der APA nicht: "Davon muss man ausgehen. Es ist so knapp, es schwingt das Pendel selbst zwischen einzelnen Sessions. Hier etwa war Red Bull im Vormittagstraining deutlich schneller, am Nachmittag waren es wir wieder, auch wenn die Rundenzeitentabelle das nicht so aussagt."

Für Wolff ist klar, das sich der WM-Kampf zwischen Hamilton und Verstappen entscheiden wird, andere Piloten sind bereits zu weit weg. "Das ist jetzt ein Match zwischen diesen beiden, und die anderen sind die beste zweite Waffe, auch für die Konstrukteursmeisterschaft. Es sind einfach diese vier Autos, die im Moment sehr konkurrenzfähig sind und auch in Le Castellet eine Minute vor allen anderen waren."

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1

Wolff über Hamilton-Vertrag

Ein anderes, internes Match gibt es derzeit - erneut - um den neuen Vertrag von Lewis Hamilton. Der Weltmeister soll erneut eine Verlängerung um ein Jahr anstreben. Mercedes aber nicht: "Wir machen keine Einjahresverträge mehr und auch keine Verträge, die wir erst einen Monat vor Saisonanfang unterschreiben. Im letzten Jahr war es kaum anders möglich. Wir hatten beide Corona, als wir verhandeln wollten, dann waren die Weihnachtsferien, und dann ist es einfach in den Jänner gerutscht. Wir haben zwar ein gutes Verhältnis, dass wir das jederzeit machen können, aber jetzt haben wir früher begonnen."

An den Fähigkeiten von Hamilton, die für eine Verlängerung sprechen, gibt es jedenfalls keine Zweifel. Nicht umsonst sagt Wolff im Falle eines Regenrennens am Red Bull Ring: "Wenn es regnet, wünsche ich mir niemand anderen in unserem Auto als Lewis. Wenn einer das kann, dann er." ServusTV überträgt beide Rennwochenenden vom Red Bull Ring am 26. und 27. Juni und von 2. - 4. Juli LIVE!

(APA/RED)

Neueste Nachrichten
3. Dez.
Heftiger Einschlag von Leclerc in FP2
Empfohlene Videos
FIA Formula One World Championship
Jeddah: FP2
03. Dez
FIA Formula One World Championship
Die Haas F1-Story
03. Dez | 03:12 Min
FIA Formula One World Championship
Jeddah: FP1
03. Dez
FIA Formula One World Championship
„Horror-Filme mit Mum"
02. Dez | 03:21 Min
FIA Formula One World Championship
Word Rap: Fernando Alonso
28. Nov | 02:36 Min
FIA Formula One World Championship
Mit Verstappen im Motorhome
29. Jul | 02:42 Min