WRC: Neubauer und Keferböck starten bei „Monte“

19. Jan. 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Manfred Binder

Hermann Neubauer und Johannes Keferböck vertreten Österreich beim Auftakt der Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo.

Mit Hermann Neubauer und Johannes Keferböck gehen am Wochenende beim Rallye-Klassiker in Monte Carlo auch zwei österreichische Piloten an den Start. Der WM-Auftakt war wegen der Corona-Pandemie lange fraglich, das Go unter strengen Auflagen kam erst vor wenigen Tagen.

„Wir mussten uns personell extrem einschränken. Das macht diese ohnehin schon große Aufgabe nicht einfacher. Aber im Improvisieren sind wir gut, also wird sicher alles gut gehen", meinte der Ford-Fiesta-Pilot Neubauer vor dem lange herbeigesehnten Rennen im Fürstentum.

Die zwischen Trockenheit, Schnee und Eis wechselnden Verhältnisse seien extrem herausfordernd, hinzu kommen prognostizierte Niederschläge mit Schnee und Regen am Wochenende. „Das wird ein Ritt auf Messers Schneide", meinte Neubauer, der mit Co-Pilot Bernhard Ettel wie Skoda-Fahrer Keferböck und Navigatorin Ilka Minor in der RC2-Klasse antritt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
WRC; Rallye Weltmeisterschaft
FIA World Rally Championship
Die WRC LIVE bei ServusTV

Weniger gute Nachrichten kommen aus Kärnten. Nach den Absagen der Jänner- und der Rebenland-Rallye musste jene im Lavanttal zumindest verschoben werden. Die Veranstaltung könne aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant im April stattfinden. Ein möglicher Nachtragstermin ist offen, eine Entscheidung darüber soll im März fallen, so der Veranstalter. (APA/Red)