FIM Superbike World Championship

WSBK 2021: Superbike-WM-Start in Assen verschoben

16. Feb. 2021

Foto: (C) LAT

Wegen des Veranstaltungsverbots in den Niederlanden, muss der WSBK-Saisonstart verschoben werden. Assen soll allerdings nicht komplett gestrichen werden.

Die Superbike-WM-Saison wird nicht im April beginnen. Das kommunizierten der Motorrad-Weltverband FIM, Rechteinhaber Dorna sowie die Verantwortlichen in Holland. Ursprünglich sollte die WSBK-Saison 2021 Ende April in Assen beginnen. Doch ein Verbot von Großveranstaltungen in Holland bis Anfang Juni führte zur Verschiebung.

Laut aktuellem Stand beginnt die neue WSBK-Saison somit auf der Strecke, auf der die vergangene Saison endete. Der Circuito Estoril soll die Superbike-WM vom 7. bis zum 9. Mai empfangen.

Assen soll nicht gestrichen werden

Das Event in Assen soll nicht wie im Vorjahr komplett gestrichen werden. Das Renn-Wochenende auf der Traditions-Rennstrecke wurde vorerst auf Juli verschoben. Vom 23. bis zum 25. Juli soll die Veranstaltung stattfinden.

Offen ist, ob es weitere Anpassungen geben wird. Die FIM und die Dorna stehen im direkten Kontakt zu den jeweiligen Regierungen und Behörden, um die Situation mit ausreichend Vorlaufzeit zu bewerten und Entscheidungen zu treffen.