Razgatlioglu vs. Rea: WSBK-Duell begeistert auch Rossi

18. Nov.

Foto: Motorsport Images

Eine Woche nach dem MotoGP-Saisonfinale rückt das alles entscheidende Event der Superbike-WM in den Fokus: Welchem Fahrer drückt Valentino Rossi die Daumen?

Drei WM-Entscheidungen sind schon gefallen: Beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia wurde der neue Moto2-Champion gekürt, die Weltmeister in der MotoGP und der Moto3 standen vorher schon fest. Damit rückt die Superbike-WM jetzt umso mehr in den Fokus, wenn am Wochenende in Indonesien (LIVE bei ServusTV, im Stream & in allen Apps) die Titel-Entscheidung fällt.

Am Ende darf entweder Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu oder Titelverteidiger Jonathan Rea (Kawasaki) jubeln, beide WM-Rivalen trennt vor dem Saisonfinale 30 Punkte. Und auch MotoGP-Ikone Valentino Rossi fiebert der Titel-Entscheidung in der WSBK entgegen.

Rossi schwärmt: "Ein großartiges Duell"

"In der Superbike-WM sehen wir dieses Jahr einen tollen Kampf, der auf eine lange Dominanz von Rea folgt. Er und Toprak sind aktuell die beiden schnellsten und besten Fahrer in der Superbike-WM. Es macht Spaß, die Serie zu verfolgen, es ein großartiges Duell", kommentiert Rossi.

Und welchem Fahrer drückt der "Doctor" die Daumen? Mit Jonathan Rea verbindet ihn eine lange Freundschaft. Zuletzt hatte sich Rea für das öffentliche Lob des 42-jährigen Italieners bedankt und zudem bestätigt, dass sich beide regelmäßig Nachrichten senden.

Wer ist der Favorit des "Doctors"?

Auf der anderen Seite steht mit Toprak Razgatlioglu ein Fahrer aus dem Yamaha-Lager. Auch vor den Leistungen des Türken, der als Favorit zum WM-Finale reist, hat Rossi großen Respekt.

"Ich kenne Johnny und stehe mit ihm in Kontakt, er ist er amtierende Champion. Aber ich kenne auch Toprak, er fährt ja für Yamaha. Es fällt mir schwer, eine Prognose abzugeben. Ich werde das Saisonfinale auf jeden Fall verfolgen und hoffe, dass sich beide ein tolles Duell liefern werden", gibt sich Rossi vor der WM-Entscheidung diplomatisch.

Direkt zu:
Empfohlene Videos