Servus TV Logo
FIM Superbike World Championship

WSBK Magny-Cours: Razgatlioglu bezwingt Rea in Lauf 1, Redding stürzt!

4. Sept.
Motorsport Images

Foto: (c) Motorsport Images

Yamaha-Werkspilot Toprak Razgatlioglu hat sich bei der Superbike-WM in Magny-Cours den Sieg im Samstags-Rennen geholt.

Razgatlioglu setzte sich in Lauf eins klar gegen Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) durch. Andrea Locatelli (Yamaha) kam auf der dritten Position ins Ziel. Scott Redding (Ducati) verlor durch einen Sturz viele Punkte. Und auch Jonas Folger (Bonovo-BMW) erlebte einen enttäuschenden Tag.

Jonathan Rea ging von der Poleposition ins Rennen. Neben der Kawasaki mit der Nummer 1 hatten Toprak Razgatlioglu und Tom Sykes (BMW) ebenfalls freie Sicht auf Kurve 1. Lucas Mahias (Puccetti-Kawasaki) musste nach seinem Sturz in der Superpole auf den Rennstart verzichten. Dadurch rutschte Jonas Folger einen Platz nach vorn und ging von Startplatz 18 ins Rennen.

Toprak Razgatlioglu setzte sich beim Sprint zur ersten Kurve durch, doch beim Anbremsen der Adelaide-Haarnadel verlor der Türke einige Positionen. Jonathan Rea übernahm die Führung. Toprak Razgatlioglu musste sich gegen Alex Lowes und Michael Ruben Rinaldi durchsetzen und kam als Zweiter aus der ersten Runde. Jonas Folger fiel nach dem Start bis auf die letzte Position zurück.

Tom Sykes und Scott Redding verlieren Positionen

Und auch BMW-Markenkollege Tom Sykes erlebte keine gute Startphase. Der Brite konnte seinen Startplatz in Reihe eins nicht nutzen und rutschte aus den Top 6. In Runde drei verbremste sich Sykes in der Adelaide und fiel auf die zehnte Position zurück. Wenig später rutschte der Brite aus den Top 10.

An der Spitze kam es in Runde vier in der Adelaide zu einem Führungswechsel. Razgatlioglu bremste sich an Rea vorbei und setzte sich mit einem aggressiven Manöver an die Spitze. WM-Anwärter Scott Redding hingegen kämpfte nur in der Gruppe um Platz sechs und rutschte nach einem Fahrfehler aus den Top 10. Redding unterliefen weitere Fehler. Der WM-Dritte fuhr auf Position elf vor Sykes.

Yamaha und Kawasaki an der Spitze, Ducati mit Problemen

Toprak Razgatlioglu konnte sich nach einem Drittel der Renndistanz mit der schnellsten Rennrunde leicht von Jonathan Rea absetzen. Alex Lowes fuhr auf Position drei. Michael Ruben Rinaldi und Andrea Locatelli duellierten sich um Platz vier.

Jonathan Rea gab sich noch nicht geschlagen und verringerte den Rückstand auf Toprak Razgatlioglu. Drei Zehntelsekunden trennte das Führungsduo zur Renn-Halbzeit. Alex Lowes hatte bereits zweieinhalb Sekunden Rückstand. In Runde zwölf ging Andrea Locatelli an Michael Ruben Rinaldi vorbei und übernahm die vierte Position.

Zu Beginn der zweiten Rennhälfte setzte sich Toprak Razgatlioglu klar von Jonathan Rea ab. Der Abstand betrug nach zwei Dritteln der Renndistanz eineinhalb Sekunden. Scott Redding hatte große Mühe und fiel bis auf die zwölfte Position zurück.

Alex Lowes und Scott Redding stürzen in der Schlussphase

An der Spitze waren die Positionen bezogen. Toprak Razgatlioglu holte sich den Sieg im Samstags-Rennen. Jonathan Rea kassierte 20 Punkte für Platz zwei. Kawasaki-Teamkollege Alex Lowes warf fünf Runden vor Rennende Platz drei durch einen Sturz weg. Dadurch stieg Yamaha-Pilot Andrea Locatelli aufs Podium. Michael Ruben Rinaldi war als Vierter bester Ducati-Pilot.

Michael van der Mark fuhr ein einsames Rennen und kam auf Position fünf ins Ziel. Damit war der Niederländer bester BMW-Pilot. In der Gruppe um Platz sechs setzte sich Honda-Pilot Alvaro Bautista durch. Chaz Davies (GoEleven-Ducati) kam als Siebter ins Ziel.

Scott Redding stürzte zwei Runden vor Rennende in Kurve 13 bei einem Überholversuch gegen Tom Sykes. Der Brite fiel auf die zwölfte Position zurück. In der WM verlor der Ducati-Pilot erneut den Anschluss an das Führungsduo.

Jonas Folger beendete das Rennen auf Position 16 und ging damit leer aus. Der Deutsche kam mit 56 Sekunden Rückstand ins Ziel und ließ nur zwei Fahrer hinter sich.

Am Sonntag stehen das Superpole-Rennen (11:00 Uhr) und Lauf zwei (14:00 Uhr) auf dem Plan.

Superbike: Sessions zum Nachsehen
+ mehr Superbike
Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
Kawasaki
25. Nov.
WSBK 2022: Der provisorische Kalender steht
Empfohlene Videos
FIM Superbike World Championship
Razgatlioglu: Das Interview
21. Nov | 01:44 Min
FIM Superbike World Championship
Mandalika: Nachbericht
21. Nov | 17:43 Min
FIM Superbike World Championship
Mandalika: Rennen 2
21. Nov | 46:06 Min
FIM Superbike World Championship
Mandalika: SSP-Rennen 2
21. Nov | 52:24 Min
FIM Superbike World Championship
Die Top 3 im Interview
21. Nov | 05:41 Min
FIM Superbike World Championship
Mandalika: Nachbericht
21. Nov | 22:25 Min