Servus TV Logo
MotoGP World Championship

Yamaha bestätigt: Morbidelli-Aufstieg & Dovizioso-Comeback

16. Sept.
Franco Morbidelli verstärkt ab Misano das Yamaha-Werksteam.

Foto: Yamaha Motor Racing Srl

Franco Morbidelli kehrt als Yamaha-Werkspilot in die MotoGP zurück und erhält einen Zweijahres-Vertrag - Andrea Dovizioso führt das Satellitenteam an.

Vor dem MotoGP-Wochenende in Misano (LIVE bei ServusTV, im Stream & in allen Apps) hat Yamaha bestätigt, dass Franco Morbidelli mit sofortiger Wirkung ins Werksteam aufsteigt. Zudem hat der Italiener einen Zweijahresvertrag unterzeichnet, ist also auch 2022/23 offizieller Werksfahrer.

"Ursprünglich war geplant, dass Franky ab 2022 ins Werksteam aufsteigt. Aber nach dem plötzlichen Fahrerwechsel mitten in der Saison hatten wir die Chance, ihn früher zu befördern", erklärt Yamaha-Rennchef Lin Jarvis. Mit Vorgänger Maverick Vinales war es nach Spielberg 2 zum Zerwürfnis gekommen - es folgte die vorzeitige Trennung.

"Franky ist ein Ausnahme-Talent"

Über Morbidelli sagt Jarvis: "Er ist ein Ausnahme-Talent. Das wurde im vergangenen Jahr noch deutlicher, als er sich Platz zwei in der Meisterschaft gesichert und auf der Satelliten-Yamaha fünf Podiumsplätze und drei Siege eingefahren hat."

In Misano gibt Morbidelli sein lang erwartetes Comeback, nachdem eine Knieverletzung seine Saison beeinträchtigt hatte. Am 25. Juni ließ er sich operieren, wodurch er die Grands Prix der Niederlande, der Steiermark, Österreichs, Großbritanniens und Aragoniens verpasste. Jetzt aber ist er fit genug, um wieder Rennen zu fahren.

Das könnte dich auch interessieren
MotoGP World Championship
Der San-Marino-GP LIVE

Knie-OP warf Morbidelli zurück

"Er muss seine Form allmählich finden - entsprechend seiner körperlichen Fortschritte, da er sich noch immer erholt. Wir werden den Rest des Jahres 2021 nutzen, damit er sich wieder im Team einlebt und auf dem Motorrad wohl fühlt", erklärt Jarvis.

Morbidelli ergänzt: "Ich habe versucht, mich so gut wie möglich für die letzte Phase dieser Meisterschaft zu erholen. Ich wollte mein Comeback auf einer Strecke geben, die ich gut kenne und an die ich gute Erinnerungen habe - wie Misano."

"Ich freue mich darauf, meine Reise mit dem Yamaha-Werksteam zu beginnen. Natürlich muss und will ich allen Leuten danken, die das möglich gemacht haben. Angefangen bei Ito-san, Lin, Maio, Sumi-san, der VR46-Akadmie und allen anderen, die diese Zusammenarbeit möglich gemacht haben."

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

Dovizioso 2022 mit Werks-Yamaha

Parallel zu Morbidellis Beförderung wurde auch das Comeback von Andrea Dovizioso bestätigt. Ab Misano tritt "Dovi" für das Petronas-Yamaha-Team an, übernimmt dort das bisherige Bike von Morbidelli. In der Saison 2022, die er im neuen Yamaha-Satellitenteam absolviert (Sponsor Petronas steigt aus), wird Dovizioso dann eine werksspezifische M1 pilotieren.

"Es war schon immer mein Traum, mit Yamaha zu fahren. Deshalb habe ich nicht lange überlegt, als sich diese Gelegenheit bot. Auch wenn ich weiß, dass es eine große Herausforderung für mich sein wird", kommentiert Dovizioso seine mit Spannung erwartete Rückkehr.

"Ich habe viele Dinge zu lernen: Ein neues Bike, ein neues Team, ein neues Arbeitssystem. Es ist eine große Herausforderung, die bei meinem Heim-Grand-Prix in Misano beginnt. Das macht es für mich natürlich noch aufregender. Ich kann es kaum erwarten, auf meiner M1 zu sitzen", freut sich der Italiener, der 2012 schon einmal eine Saison mit Yamaha (damals Tech 3) absolvierte.

Jarvis gibt sich zuversichtlich: "Andrea war für ein kurzes Sabbatical von der MotoGP weg. Aber wir sind sicher, dass ein Fahrer seines Kalibers bald wieder seinen Speed finden wird. Wir freuen uns, mit ihm als Teil des Yamaha-Satellitenteams zu arbeiten."

Mehr Motorsport:
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
3. Dez.
Anders als Rossi: Quartararo braucht keine Feindbilder
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min