Zverev übersteht schwere Prüfung durch Außenseiter Otte

30. Mai 2021

GEPA pictures/ Patrick Steiner

Alexander Zverev kämpfte wie wild gegen den aufgedrehten Oscar Otte - und wendete die drohende Blamage gegen den Kölner Underdog doch noch dank seiner starken Physis ab. Nur mit allergrößter Mühe schlug der klare Favorit den 27 Jahre alten Nobody auf der Grand-Slam-Bühne mit 3:6, 3:6, 6:2, 6:2, 6:0 und zog in die zweite Runde bei Roland-Garros ein. Der größte Hoffnungsträger bei den deutschen Männern kann weiter von seinem ersten Majorsieg träumen.

Zverev hatte von Beginn an größte Probleme mit dem cleveren und intelligent agierenden Otte. Von einer Überlegenheit des klaren Favoriten war in den ersten beiden Sätzen überhaupt nichts zu spüren. Entsprechend lang musste Zverev schuften, gewann aber schließlich auch sein siebtes Match über die volle Distanz in Paris. (SID/Red.)