Nach dem folgenschweren Sturz von Marc Marquez fragen sich alle MotoGP-Fans: Übernimmt jetzt Stefan Bradl für den Honda-Star? Im Sport-Talk verrät der Deutsche den Stand der Dinge.

Honda-Testpilot Stefan Bradl spricht im aktuellen Sport und Talk aus dem Hangar-7 über seinen möglichen Renn-Einsatz beim zweiten Jerez-Grand-Prix. AlphaTauri-Teamchef Franz Tost glaubt, dass die Vormachtstellung von Mercedes der Formel 1 schadet. Und die ÖSV-Speed-Damen um Nicole Schmidhofer beschäftigen sich (noch) nicht damit, unter welchen Bedingungen die anstehende Ski-Saison ablaufen wird. Hier noch einmal die besten Aussagen aus der Sendung:

Advertisement

„Ich wäre bereit, auch wenn ich seit Februar keine MotoGP-Maschine bewegt habe.“
(Stefan Bradl über seine Chancen auf einen Renn-Einsatz am Sonntag)

„Ich habe noch keinen Anruf von HRC bekommen.“
(Stefan Bradl zum aktuellen Stand rund um einen möglichen Jerez-Start)

„Er hat Mensch und Maschine ans Limit bewegt, ist mit sehr viel Optimismus, Schräglage und Gas auf den weißen Streifen gekommen. Da kann selbst die Traktionskontrolle nicht mehr eingreifen.“
(Stefan Bradl über den schweren Sturz von Marc Marquez in Jerez)

„Er hat die Fehler der anderen optimal ausgenutzt und ist ruhig geblieben.“
(Stefan Bradl zum Premieren-Sieg von Shooting-Star Fabio Quartararo)

Nach Jerez-Crash: Bradl als Marquez-Ersatz?



„Der Max ist immer am Limit. Das zeichnet ihn aus.“
(Franz Tost über den Verstappen-Crash vor dem Start in Budapest)

„Vom Operational Staff her ist die Anzahl gleich. Es sind alle Mechaniker mit dabei.“
(Franz Tost erklärt, dass AlphaTauri nur in den Bereichen Marketing und Medien Personal an der Strecke spart)

„Der Shutdown verlief parallel mit den englischen Teams. Insofern hatten wir keinen Nachteil.“
(Franz Tost über die Einigung der Rennställe, den Betrieb wegen Corona gleichzeitig herunterzufahren)

„Für die Formel 1 ist es nicht gut, dass Mercedes und Lewis Hamilton so dominieren. Aber man muss dazu sagen, dass sie einen super Job machen.“
(Franz Tost über den Branchen-Primus in der Königsklasse)

„Ich hoffe, dass das neue Reglement 2022, das die Entwicklung stark einschränkt, zu mehr Ausgeglichenheit führt. Denn alle vergessen: Formel 1 ist Entertainment. Die Leute wollen Überholmanöver und Zweikämpfe sehen.“
(Franz Tost hofft auf mehr Spannung in der übernächsten Saison)

20. Juli – Der Sporttalk am Montag



„Wir sind mehr oder weniger unter uns und versuchen alles einzuhalten, damit wir diese Zeit so gut wie möglich überstehen.“
(Ramona Siebenhofer über die Corona-Maßnahmen im ÖSV-Camp)

„Der Plan ändert sich 14-tägig. Wenn man bedenkt, wo wir vor drei Monaten waren und wo wir heute sind, denke ich aber nicht so viel darüber nach.“
(Nicole Schmidhofer über die vielen Ungewissheiten vor der neuen Saison)

„Es zählt wie immer die schnellste Zeit.“
(Stephanie Venier über mögliche Auflagen bei der WM 2021)

Sport und Talk: Alle Infos & Videos