Servus TV Logo
Bares für Rares Österreich

Bares für Rares Österreich-Lexikon: Diamanten

13. Apr.
Ring, Jewelry, Accessories
Kuriositäten und Raritäten bei Bares für Rares Österreich. Unser Lexikon hilft bei den wichtigsten Begrifflichkeiten.

Diamanten

DIAMANTDiamant ist ein Mineral, das aus reinem Kohlenstoff besteht. Es wird ca. 120-200km unter der Erdoberfläche bei hohem Druck und hohen Temperaturen in Vulkanschloten gebildet. Um 1 Karat schleiffähige Diamanten zu erhalten, müssen ca. 250 Tonnen Gestein abgebaut werden.
BRILLANTEin rund geschliffener Diamant mit ca. 57 Facetten in bestimmter Anordnung. Seit ca. 1920 bekannt.
SCHLIFF-FORMKontur eines Edelsteinschliffes, z. B. rund, oval, vierkant, achtkant, Tropfen, Herz, etc
SCHLIFF-ARTAnlage der Facetten, z. B. facettiert, Treppenschliff, etc.
DIAMANT-ROSEEin vereinfachter Diamantschliff mit flachem Unterteil und gewölbt-facettiertem Oberteil.
DIAMANT-RAUTEEin vereinfachter Diamantschliff mit flachem Unterteil und nur drei Facetten im spitzen Oberteil.
HÄRTEDer Diamant hat die höchste Härte aller bekannten Minerale. Unter Härte versteht man in der Gemmologie den Widerstand, den ein Körper dem Eindringen eines anderen Körpers oder einer ständigen mechanischen Abnutzung entgegensetzt. Seine Ritzhärte ist 10 auf einer 10-teiligen Skala.
GRADUIERENBestimmen der Qualität eines Diamanten nach den international üblichen 4 C (Carat/Gewicht, Cut/Schliff, Clarity/Reinheit, Colour/Farbe).
CARAT (1.C)Gewichtseinheit von Diamanten (und anderen Edelsteinen). 1 ct = 0,2g
SCHLIFF (2.C)Ausführung des Schliffes. Dazu zählen die Proportionen, die Symmetrie und die Politurgüte.
REINHEIT (3.C)Beurteilung der inneren Merkmale eines Diamanten. Berücksichtigt werden hierbei Größe, Lage, Farbe und Anzahl der Einschlüsse.
Die Reinheitsgrade: LR = Lupenrein, vvs = Sehr, sehr kleine Einschlüsse, vs = Sehr kleine Einschlüsse, si = Kleine Einschlüsse, Piqué 1 = Deutliche Einschlüsse, Piqué 2 = Größere Einschlüsse, Piqué 3 = Große und zahlreiche Einschlüsse
FARBEBeurteilung der Farblosigkeit oder Farberscheinung eines Diamanten. Man unterscheidet zwischen farblosen bis leicht gelblichen Diamanten (D-Z Farbskala) und naturfarbigen Diamanten (gelb, grün, rosa, blau, orange, etc.)
Die D-Z Farbskala (Farbe nach GIA - Farbbezeichnung nach CIBJO): D = Hochfeines Weiß +, E = Hochfeines Weiß, F = Feines Weiß +, G = Feines Weiß, H = Weiß, I = Leicht getöntes Weiß, J = Leicht getöntes Weiß, K = Getöntes Weiß, L = Getöntes Weiß, M - Z = Getönt

„Bares für Rares Österreich“ geht in die nächste Runde! Auch dieses Mal werden Kuriositäten und lange in Vergessenheit geratene oder auf dem Dachboden gefundene Raritäten präsentiert. Willi Gabalier vermittelt zwischen den österreichischen Händlern und Anbietern, wobei immer Spannendes, Überraschendes und wahrhaft Kurioses geschieht.

Mehr zu Bares für Rares Österreich:
Sendungen zum Nachsehen
Servus Mediathek
Kandidaten gesucht
Jetzt Bewerben!
Die Begriffe erklärt
Das Lexikon

Neueste Nachrichten
Person, Human, Brick
1. Okt.
Händler bei Bares für Rares Österreich: Gerald ...
Empfohlene Videos
Bares für Rares Österreich
Best Of - Episode 6
28. Nov | 75 Min
Bares für Rares Österreich
Episode 19
27. Nov | 76 Min
Hubert und Staller
Wenn der Postmann…
30. Nov | 46:53 Min
Hubert und Staller
Amors tödlicher Pfeil
30. Nov | 46:51 Min
Quizmaster
Folge 236
30. Nov | 32:18 Min
Bares für Rares
Episode 945
30. Nov | 31:58 Min