Was macht den Beton der Römer so haltbar?

Unser heutiger Beton ist auf eine Haltbarkeit von etwa 100 Jahren ausgelegt. Dann wird er spröde, zersetzt sich und zerbröselt. Manche Gebäude aber muss man schon nach 15 Jahren sanieren. Warum aber stehen , die Amphitheater das Pantheon oder antiken Wasserleitungen der alten Römer noch? Ganz einfach: Mit ihrem "Opus caementicium" hatten sie das Rezept für eine Art "Superbeton".
Empfohlene Videos