Wie stark schwitzt ein Feuerwehrmann?

Der Anzug eines Feuerwehrlers muss schon einmal 1000 Grad Hitze aushalten. Er besteht aus mehreren Schichten: Außen eine nicht brennbare Aramid-Faser, dahinter Kügelchen mit Luft als Polster und Hitzebremse. Mit einer Druckluftflasche zum Atmen bringt die Ausrüstung schon mal 30 Kilo auf die Waage. Die innerste Schicht ist daher dazu da Feuchtigkeit abzuführen. Denn auch ohne Feuer würde man mit so einem Anzug ganz schön ins Schwitzen kommen.
Empfohlene Videos