Servus TV Logo
FIA Formula One World Championship

Formel 1: Perez im dritten Training mit Bestzeit

6. Nov.

Foto: GEPA pictures/ XPB Images/ Charniaux

Im FP3 der Formel 1 fährt Lokalmatador Sergio Perez Bestzeit. Außerdem war WM-Spitzenreiter Max Verstappen schneller als Titelverteidiger Lewis Hamilton.

WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich vor dem Qualifying zum Großen Preis von Mexiko am Samstag erneut stärker als Titelverteidiger Lewis Hamilton präsentiert. Der Red-Bull-Pilot stellte im dritten Training der Formel 1 in 1:17,217 Minuten die zweitbeste Zeit auf. Der Niederländer war nur langsamer als sein mexikanischer Teamkollege Sergio Perez (1:17,024), der auf den Steiltribünen im Autodromo Hermanos Rodriguez für Jubel sorgte.

Nächste Übertragungen
+ alle Sport-Übertragungen

Formel-1-Rekordweltmeister Hamilton (1:17,675) belegte den dritten Platz vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas (1:17,708). Sebastian Vettel holte im Aston Martin in 1:18,614 Minuten hingegen nur den 14. Platz. Mick Schumacher (1:19,238) beendete das Training im unterlegen Haas-Boliden auf dem 18. Rang.

Zu Beginn der Session passierte auf der Strecke jedoch wenig. Hamilton traf erst Minuten nach dem Start in der Box ein und fuhr nach rund 20 Minuten seine erste Runde. Auch die meisten anderen Fahrer hielten sich zunächst zurück. 

Formel 1: Aktuelle Videos
+ mehr zu Formel 1

Formel 1: Rutschiger Asphalt macht Probleme

Denn: Viele Formel-1-Piloten hatten auf dem rutschigen Asphalt Probleme. Charles Leclerc (Ferrari) leistete sich einen Dreher. Hamilton musste nach einem Verbremser in der ersten Kurve auf das Gras ausweichen. Auch Verstappen klagte über fehlenden Grip.

Der 24-Jährige gilt in der Höhenluft in Mexiko-Stadt als Favorit. Red Bull setzt auf einen etwas größeren Turbolader im Honda-Motor und besitzt auf dem Papier einen Vorteil gegenüber Mercedes für das Rennen am Sonntag (ab 18:10 Uhr live bei ServusTV Österreich sowie im Livestream auf servustv.com/sport und in allen Apps). (SID/red.)

Das Ergebnis des FP3:

  • 1. Sergio Perez (Mexiko) Red Bull-Honda 1:17,024 Minuten
  • 2. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull-Honda 1:17,217
  • 3. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:17,675
  • 4. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:17,708
  • 5. Carlos Sainz jr. (Spanien) Ferrari 1:18,029
  • 6. Yuki Tsunoda (Japan) AlphaTauri-Honda 1:18,037
  • 7. Daniel Ricciardo (Australien) McLaren-Mercedes 1:18,121
  • 8. Pierre Gasly (Frankreich) AlphaTauri-Honda 1:18,202
  • 9. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 1:18,213
  • 10. Lando Norris (Großbritannien) McLaren-Mercedes 1:18,312
  • 11. Lance Stroll (Kanada) Aston Martin-Mercedes 1:18,352
  • 12. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo-Ferrari 1:18,531
  • 13. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo-Ferrari 1:18,556
  • 14. Sebastian Vettel (Heppenheim) Aston Martin-Mercedes 1:18,614
  • 15. Fernando Alonso (Spanien) Alpine-Renault 1:18,847
  • 16. Esteban Ocon (Frankreich) Alpine-Renault 1:18,999
  • 17. George Russell (Großbritannien) Williams-Mercedes 1:19,211
  • 18. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) Haas-Ferrari 1:19,238
  • 19. Nicholas Latifi (Kanada) Williams-Mercedes 1:19,313
  • 20. Nikita Masepin (Russland) Haas-Ferrari 1:20,479 
Formel 1: News
+ mehr zur Formel 1
Neueste Nachrichten
DOHA,QATAR,20.NOV.21 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Qatar, Losail International Circuit, training and qualifying. Image shows Lewis Hamilton (GBR/ Mercedes).
24. Nov.
Hamilton mit Kampfansage: “Bin noch fokussierter denn ...
Empfohlene Videos
FIA Formula One World Championship
Katar: Renn-Highlights
21. Nov | 01:52 Min
FIA Formula One World Championship
Alonso:"Es ist unglaublich"
21. Nov | 01:20 Min
FIA Formula One World Championship
Verstappen: "Alles offen"
21. Nov | 01:03 Min
FIA Formula One World Championship
Hamilton: "Solider Job"
21. Nov | 01:29 Min
FIA Formula One World Championship
Katar: Analyse Rennen
21. Nov | 88 Min
FIA Formula One World Championship
Der Teamchef-Zoff
21. Nov | 03:41 Min