Servus TV Logo
MotoGP World Championship

MotoGP FP1 Silverstone: Bestzeit und Highspeed-Crash von Marc Marquez

27. Aug.

Foto: Motorsport Images

MotoGP FP1: Alle vier Honda-Fahrer in Silverstone in den Top 10. Marc Marquez bestimmt das Tempo, sorgt aber auch für Schrott. Valentino Rossi außerhalb der Top 10.

Marc Marquez erlebte ein turbulentes MotoGP FP1 Training zum Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. Der Honda-Fahrer präsentierte sich die gesamte Session über stark und konkurrenzfähig. Aber am Ende sorgte er mit einem Highspeed-Crash für eine Rote Flagge.

Zwei Minuten vor Ablauf der Zeit klappte Marquez bei der Anfahrt zu Maggots das Vorderrad ein. Dort wird mit rund 270 km/h gefahren. Der Spanier rollte sich ab und blieb unverletzt. Er war sofort wieder auf seinen Beinen.

Seine Honda überschlug sich jedoch mehrfach über die Wiese und blieb dann mitten auf der Strecke liegen. Die RC213V war ein Totalschaden. Es lagen viele Teile und viel Dreck auf der Strecke. Deshalb musste das MotoGP FP1 für Aufräumarbeiten unterbrochen werden.

Moto GP: Aktuelle Videos
+ mehr MotoGP

MotoGP FP1: Kühle 15 Grad

Die Session wurde für die verbliebenen 1:57 Minuten wieder freigegeben. Eine fliegende Runde war somit nicht mehr möglich. Trotzdem rückten die Fahrer für Übungsstarts aus.

Zum ersten Mal seit 2019 gastiert die Motorrad-WM wieder im "Home of British Motor Racing". Deshalb sind einige Fahrer zum ersten Mal mit einem MotoGP-Bike auf dieser 5,9 Kilometer langen Strecke unterwegs. Dazu zählt auch Weltmeister Joan Mir (Suzuki).

Das MotoGP FP1 ging bei bewölktem Himmel und kühlen 15 Grad Celsius Lufttemperatur über die Bühne. Bei den Reifen setzten alle auf den weichen Vorderreifen und den mittleren Hinterreifen. Die Reifen auf Temperatur zu bekommen, war ein Knackpunkt.

Alle vier Honda-Fahrer in den Top 10

Bis zu seinem Crash lief für Marc Marquez alles nach Plan. Mit 2:00.941 Minuten stellte er die Bestzeit auf. Damit war er knapp zwei Zehntelsekunden schneller als Aprilia-Speerspitze Aleix Espargaro. WM-Leader Fabio Quartararo folgte mit seiner Yamaha als Dritter.

Honda hinterließ im MotoGP FP1 insgesamt einen guten Eindruck. Denn: Pol Espargaro war als Vierter im Spitzenfeld dabei und Takaaki Nakagami folgte als Sechster. Alex Marquez, der in Kurve 12 einen Sturz hatte, landete auf Platz zehn. Somit waren alle vier Honda-Fahrer in den Top 10 .

Bester Ducati-Fahrer war Jack Miller als Fünfter. Alex Rins, der 2019 in Silverstone gewonnen hat, belegte mit seiner Suzuki Platz sieben. Die Top 10 rundeten Francesco Bagnaia (Ducati), Johann Zarco (Pramac-Ducati) und Alex Marquez ab.

MotoGP FP1: Petrucci bester KTM-Pilot

Bester KTM-Fahrer war am Vormittag Danilo Petrucci als Elfter. Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) hatte 1,4 Sekunden Rückstand. Damit reihte sich der Routinier an der 16. Stelle ein. Auch in Silverstone sind viele Rossi-Fans auf den Tribünen zu sehen.

Bei Yamaha gab es vor Silverstone einige Veränderungen. Cal Crutchlow ist nun Teamkollege von Quartararo im Werksteam. Im Petronas-Team feierte Jake Dixon ohne vorheriger Testfahrten sein Debüt auf einem MotoGP-Bike.

Für Crutchlow lief es mit der aktuellen M1 deutlich besser als in Spielberg. Denn: Als Zwölfter kratzte er an den Top 10. Dixon hatte rund drei Sekunden Rückstand und war damit noch vor Lorenzo Savadori (Aprilia) Vorletzter.

In den letzten Trainingsminuten stürzte auch Jorge Martin von seiner Ducati. Der Spielberg-Sieger blieb unverletzt und stapfte davon. Das zweite Training beginnt um 15:10 Uhr MESZ.

Moto GP: News
+ mehr MotoGP
Neueste Nachrichten
Motorsport Images
3. Dez.
Anders als Rossi: Quartararo braucht keine Feindbilder
Empfohlene Videos
MotoGP World Championship
Bruggi, Alex und ihr "Hero"
14. Nov | 05:04 Min
MotoGP World Championship
Highlights: Sonntag
14. Nov | 02:28 Min
MotoGP World Championship
Rossi nimmt Abschied
14. Nov | 10:12 Min
MotoGP World Championship
"Das Rennen ist für Vale"
14. Nov | 02:07 Min
MotoGP World Championship
Valencia: Analyse MotoGP
14. Nov | 27:59 Min
MotoGP World Championship
Willkommen in Valencia!
14. Nov | 01:02 Min